22.01.2019
Umwelttechnik

High-Tech Abwasserbehandlung für Kunstharzherstellung in Indien

Wo einfache konventionelle Technologie zur Abwasserbehandlung nicht mehr ausreicht, muss schon mal High-Tech her. So geschehen im schwierigen und preissensiblen Markt in Indien.

Dort wurde WEHRLE mit einer Anlage zur Behandlung von Industrieabwasser aus der Kunstharzherstellung beauftragt: Das indische Unternehmen THERMAX Chemical Division, mit Sitz in Pune, bietet neben verschiedenen Technologien und Anlagen zur Energiegewinnung und für den Umweltschutz auch diverse L?sungen und Produkte für chemische Industrien an.

In einer der Produktionsst?tten fallen bei der Herstellung von Kunstharz t?glich ca. 750 m3 Abwasser an. Hierfür m?chte der Kunde eine Abwasserreinigungsanlage, die selbst bei den stark schwankenden Abwasserwerten die geforderten Reinigungsziele sicher einh?lt und dabei die laufenden Betriebskosten stabil niedrig h?lt. THERMAX, selbst ein Anlagenbauer für Abwasserbehandlungsanlagen, vertraut bei dieser Applikation dem Hochleistungs-Membran-Bioreaktor nach dem BIOMEMBRAT?-Konzept von WEHRLE. Diese Technologie ist eine der zuverl?ssigsten und langfristig günstigsten L?sungen zur Behandlung komplexer Abw?sser und stellt auch bei starken Abwasserschwankungen die Erreichung des Behandlungsziels mit einer Schadstoffelimination von über 95% sicher. Die dynamische Anlagensteuerung reagiert auf die unterschiedlichen Abwassermengen und reguliert u.a. den Stromverbrauch, was vor allem in Situationen mit Unterlast zur deutlichen Energieeinsparung beitr?gt. Unterstützt wird der Betreiber hierbei von einer smarten Prozesssteuerung mit optionaler Mitwirkung aus der WEHRLE-Zentrale via Fernzugriff. Bei Bedarf l?sst sich die Anlage einfach erweitern und bietet dem Kunden somit eine flexible und zukunftssichere L?sung.